Familie Löwenstern in Livland

   
 


 

 

Home

Inhaltsverzeichnis

Zeichenerklärung

Vorbemerkung

Die Familien

Familie Rigeman

Familie Löwenstern in Livland

=> Haus Anzen

=> Haus Löwenhof

=> Haus Wolmarshof

=> Haus Rösthof

Familie Löwenstern in Estland

Güter der Familien

Die Enteignungen

Andere Familien des Namens

Nachbemerkungen

Kontakt

Bildergalerie

 


     
 

Löwenstern auf Anzen und Rösthof

 

Zwei Urenkel des Joachim de Olde Rigemann /2./, Bruder Palms "des Vorsichtigen" /1./, nämlich Diedrich /3.2.3.8. und 4./, Königlich schwedischer Rittmeister, und Christoph /3.2.3.6. und 7./, Sekretär, Ratsherr 1658 und Bürgermeister 1660 der Stadt Riga, wurden Stockholm 1650,XI.14. mit der Verleihung des Namens Leijonstjerna, später Löwenstern, in des schwedischen Reiches Adelstand erhoben und begründeten damit die Häuser Anzen in Livland und Rösthof in Estland.

Die Immatrikulation erfolgte 1747,... unter der Nr. 78 bei der Livländischen Ritterschaft für Carl Diedrich v. Löwenstern auf Anzen und bei der Estländischen Ritterschaft 1777,IX.21. für Johann v. Löwenstern auf Rösthof unter der Nr. 100., Kl. II. - Diedrich Johann v. L. a.d.H. Anzen wurde Stockholm 1720, III. 2. in des Schwedischen Reiches Freiherrnstand erhoben. Königlich dänische Genehmigung zur Führung d. Baronstitels Kopenhagen 1827,VII.8. für Georg v. L. a.d.H. Jendel; Königlich preußische Anerkennung des Freiherrntitels in Preußen Berlin 1868, III. 30., 1900,VIII.15. und 1901,I.31.; ferner Kaiserlich österreichische Genehmigung zur Führung des Freiherrntitels in Österreich.

Vier Träger des Namens wurden zu Livländischen Landräten gewählt: 1721-1740 Valentin, vorher 1716 Landrat des Dörptschen Kreises /4.1.1./; 1774-1783 Carl Diedrich /6/; 1802-1806 Carl Otto /6.1./; und 1833-1836 Otto Andreas /6.1.3./; Estländischer Landrat wurde Hermann Ludwig, 1787 Kreismarschall und 1792 Gouvernements-Adelsmarschall, Präses Consistorii /7.4.2.4.4./.

Königlich schwedischer Generalleutnant der Cavallerie wurde Diedrich Johann, seit 1720,III.2. schwedischer Freiherr Löwenstern af Anzen; Kaiserlich russische Generale wurden Woldemar 1827,XII.30. /7.4.2.4.4.3./ und Eduard 1836,XII.30., Hetman des Astrachan`schen Kosakenheeres /7.4.2.4.4.10./; Königlich dänischer Generalmajor wurde Georg Baron v. L., Kammerherr und Gesandter /9./; Generalmajor in der Luftwaffe wurde Elard Baron v. L. 1941 /9.1.4.3./.

Auffallend ist der wirtschaftliche und gesellschaftliche Aufstieg der Familie in allen ihren Zweigen fast gleichzeitig um 1800: Der Großherzoglich sachsen-weimarsche Geheimrat Paul Ludwig Johann auf Löwenhof, Brinkenhof und Sontack, sowie auf Groß-Köppo und Alt-Laitzen und sein Sohn Heinrich Carl Ludwig, Kaiserlich russischer Staatsrat und Vice-Gouverneur von Estland; Carl Otto auf Anzen, Wolmarshof, Kokenhusen und Stockmannshof, sowie Heidohof und Meckshof und sein Sohn, der Kaiserlich russische Wirkliche Staatsrat und Kammerherr Otto Andreas Magnus; der Kreismarschall, Estländische Gouvernements-Adelsmarschall, dann Landrat und Präses Consistorii Hermann Ludwig auf Rasik und Allafer, Wallküll und Jendel, dessen Söhne Woldemar, Eduard und Georg Generale wurden, s. oben.

1920 wurden alle Güter der Familie in den neuen Staaten Lettland und Estland enteignet.

Ludolf Baron v. Löwenstern /9.1.2.1.3./ ist in Rußland gefallen, sein Bruder Manfred /9.1.2.1.4./ und beider Onkel Elard /9.1.4.3./ in russischer Gefangenschaft im II. Weltkrieg umgekommen, des letzteren Schwester Dorothea Renkewitz / 9.1.4.1. / auf der Flucht. Rosamunde Baronesse v. Löwenstern / 9.1.2.2./ verlor ihren Mann, Hans Stecher, zu Beginn des I. und ihren einzigen Sohn zu Beginn des II. Weltkriegs; ihr einziger Enkel wurde Offizier in der Bundeswehr.

 

 
 

Heute waren schon 2 Besucher (26 Hits) hier!

 

 
"
Stand 22.03.2008